Mit ‘Kinderspielsplatz’ getaggte Artikel

Wohlfühloase und Kinderspielplatz

Dienstag, 28. Juli 2009
Winnetoo Spielturm mit Rutsche

Winnetoo Spielturm mit Rutsche

Die Gartengestaltung ist bei einer guten Planung relativ einfach. Wichtig ist die Frage, wie soll der Garten am Ende aussehen. Gerade wenn es um die Gestaltung eines Gartens geht, der auch für die ganze Familie gedacht ist. Hier kann eine Kombination aus Wohlfühloase und Kinderspielplatz genau das Richtige sein. Der Platz der Wohlfühloase muss so ausgesucht werden, dass auch der Spielplatz gut zu überblicken ist. Hier bieten sich kleinere Bäume oder Sträucher an, die eine gewisse Höhe nicht überschreiten. Bäume und Sträucher können mit Gartenleuchten am Abend angestrahlt werden, sodass eine gemütliche Atmosphäre aufkommt. Der Platz, der für die kleinen der Familie gedacht ist, sollte keinerlei Pflanzen beinhalten, die Kinder sollen sich frei bewegen können. Bei der Auswahl der Spielgeräte sollten die TÜV-Zeichen eine große Rolle spielen. Nur qualitativ hochwertige und sichere Spielgeräte tragen ein TÜV-Siegel.

Die Spielfläche sollte aus Rasen oder einem speziellen weichen Kunststoff bestehen. So verletzen sich die Kinder auch bei wilden Spielen nicht so schnell. Der Spielplatz sollte einen Sandkasten besitzen und natürlich Schaukel, Rutsche, Klettergerüst und eventuell eine kleine Hütte. Alles in einem, bringt ein Spielturm mit. Je nach Größe des Spielturms vereinen sich hier alle Geräte und es wird unter Garantie keine Langeweile mehr aufkommen. Dazu kommt, das Kinder die die Möglichkeit haben einen Spielturm zu nutzen, sich viel öfter und auch lieber bewegen. Und gerade Bewegung ist für Kinder sehr wichtig und warum nicht das nützliche mit dem praktischen verbinden. Der Spielturm sollte sehr fest im Boden verankert sein, sodass dieser nicht umstürzen kann und die Kinder unter sich begraben kann. Spieltürme sind in den unterschiedlichsten Ausführungen im Handel zu erwerben. Das wohl beste Material ist hier natürlich Holz. Holz passt sich jeder Gartengestaltung an und ist sehr robust.

Die Auswahl an Spieltürmen für den Garten ist nahezu grenzenlos. Das gilt sowohl für die Größe, als auch für das Material und die Farben. Spieltürme sollten dem Kind Abwechslung bieten, also eine gewisse Zahl an verschiedenen Geräten mitbringen und vor allem sehr sicher und stabil sein. Wichtig für die Sicherheit ist in jedem Fall das TÜV-Siegel. Spieltürme werden als Einzelteile geliefert oder verkauft. Zum Spielturm wird dieser erst im eigenen Garten. Der Aufbau ist jedoch anhand der mitgelieferten Aufbauanleitung sehr einfach beschrieben. Alle benötigten Teile, auch die Kleinteile wie Schrauben oder Unterlegscheiben sind im Preis inbegriffen. Gekauft werden sollte der Spielturm so, dass auch nach einigen Jahren die Geräte zu erweitern sind. Mit einem Spielturm wird nicht nur der Bewegungsdrang der Kinder gefördert, sondern der Spieltrieb.