Mit ‘Berg’ getaggte Artikel

Das Berg Trampolin Elite

Montag, 13. Juli 2009
BERG Elite

BERG Elite

Unter den Trampolinen von Berg nimmt das Trampolin “Elite” die Spitzenstellung ein. Dieses Gerät ist extra stark konzipiert und kann höchsten Belastungen standhalten. Zwar kann das “Elite” auch privat genutzt werden, doch seine extrem hohe Lebensdauer und die Verarbeitung sind in erster Linie für andere Zwecke gedacht. Gebaut ist dieses Trampolin für den Dauereinsatz, und einen solchen gibt es nicht unbedingt im heimischen Garten – hier reicht auch ein anderes Berg Trampolin aus.

Ganz anders hingegen sieht es in einem Kindergarten, einer Schule oder etwa bestimmten kindergebundenen Freizeit- und Herbergseinrichtungen aus. Dort sind Spielgeräte ständig in Benutzung und müssen tagaus und tagein viel aushalten. Für solche Dauerbelastungen ist das Berg Trampolin Elite entwickelt worden. Somit eignet es sich auch hervorragend für die gewerbliche Nutzung: Spielgerätevermieter für Feste und Partys können dieses robuste Trampolin bedenkenlos in ihr Sortiment aufnehmen.

Prüfsiegel und Zertifikate für das Trampolin Elite lassen keinen Zweifel daran, dass es den von Berg genannten Belastungen auch wirklich standhält. Besonders vom Hersteller hervorgehoben wird der Schutzrand des Trampolins. Dieser besteht aus einem Material, das so gut wie keinen Verschleiß hat und eine doppelte Zugfestigkeit besitzt. Zudem sind “Goldspring” Federn im Elite-Trampolin verbaut: Diese erlauben ein ganz anderes Sprunggefühl. Die Sprünge werden höher, und sind zudem leichter und auch bequemer. Ebenso ist das Springen auf dem “Elite” sehr leise, es gibt keine störenden Geräusche.

Ein Grund für die geringere Geräuschentwicklung ist der im Gegensatz zu anderen Trampolinen viel präziser gebogene Stahlrahmen. Auch beim Material der Randabdeckung kommt nur höchste Qualität zum Einsatz: Die Abdeckung ist mit einem Planenmaterial versehen, welches ansonsten bei LKWs verwendet wird – höchste Belastbarkeit ist damit garantiert.

Das Berg “Elite” gibt es in den Durchmessern 3,30 Meter und 4,30 Meter sowie in den beiden Farben rot und grün. Ein größerer Durchmesser erlaubt ein ganz anderes Sprungerlebnis – doch bei weniger Platz im Garten wird man auch auf der kleineren Ausgabe des Trampolins eine Menge Spaß haben. Nicht zu vergessen ist zudem das Zubehör, das es für die Berg Trampolins gibt.

Am wichtigsten sind hier die Leiter und das Netz. Da beides sehr oft gleich mit dem Trampolin gekauft wird, gibt es alles drei bereits im Set. Der Zweck der Leiter ist selbstredend: Über sie kann man auf das nicht gerade niedrige Trampolin bequem hinaufsteigen. Natürlich ist dies auch ohne die Leiter zu schaffen, doch Auf- und Abstieg sind so zum Beispiel für Kinder oder auch ältere Springer und Springerinnen – etwa Oma und Opa – kein Problem.

Das Netz schließlich verhindert ein Herunterfallen – dies ist besonders für Anfänger und weniger geübte Springer wichtig. Denn das Trampolin ist allein bereits fast einen Meter hoch – dazu kommt noch die nicht zu unterschätzende Sprunghöhe. Wer da einen unfreiwilligen Abgang macht, kann sich schnell Verletzungen zuziehen. Damit genau das nicht passiert, wird ein Schutznetz direkt um das Trampolin gespannt.

Für Sicherheit sorgt zudem das Erlernen der richtigen Sprungtechnik. Auch hierfür gibt es gut verständliche Hinweise vom Trampolin-Anbieter selbst. Denn wie jeder Sport will auch das Trampolin-Springen gelernt sein – dann kommen Spaß, Entspannung und Erholung von selbst.