Planung eines Baumhauses

Den Wunsch ein eigenes Baumhaus zu besitzen, hegt sicherlich jedes Kind. Um diesen Traum Realität werden zu lassen, ist eine gute Planung des Baumhauses notwendig.

Vorüberlegungen
Zunächst sollte ein geeigneter Standort mit entsprechenden Bäumen auf dem Grundstück bestimmt werden. Die Äste der Bäume müssen unbedingt stabil sein und ein Baumhaus tragen können. Astlöcher dürfen daher nicht in tragenden Ästen vorkommen, da dies die Stabilität mindert. Ebenfalls müssen die Baumarten mit in die Prüfung einbezogen werden. Einige Bäume wie die Robinie oder die Pappel bestehen aus brüchigem Holz. Eichen, Linden oder Apfelbäume hingegen eignen sich bestens aufgrund ihres sehr kräftigen Holzes. Sind keine Bäume vorhanden, muss das Haus auf Pfosten und damit selbsttragend errichtet werden. Wichtig ist hierbei, dass die Pfeiler mindestens 60cm in den Boden eingelassen werden, um die nötige Stabilität zu erhalten.

Gemeinsam planen
Weiterhin ist die Fundamentplatte auch bei diesem speziellen Hausbau von Bedeutung. Sie sollte auf jeden Fall sehr widerstandsfähig sein und ihr Gewicht gleichmäßig auf den Ästen verteilt liegen. Allerdings sollten die aufliegenden Stellen mit Filz oder Gummipolstern versehen werden, da dort sonst Feuchtigkeit das Holz beschädigen kann. Des Weiteren sollte bei der Planung des Baumhauses das zu verwendende Material für das Dach und die Seitenwände berücksichtigt werden. Sinnvoll ist, wetterfestes und robustes Sperrholz zu verwenden. Gegen Nässe hilft zusätzlich Dachpappe. Mit Diagonalverstrebungen erhält das Baumhaus noch mehr Stabilität. Um den Baum nicht durch Nägel zu beschädigen, sollten zur Verankerung Kunststoffseile oder Kokosstricke verwendet werden. Am schönsten ist es, wenn die Planung des Baumhauses mit dem Kind zusammen erfolgt. Dies schweißt Eltern und Kind durch ein gemeinsames Projekt zusammen und macht zudem noch viel Freude. Um auch beim Bau mithelfen zu können, werden am besten Profilbretter verwendet, denn die Stecksysteme können leicht auch von Kindern gehandhabt werden. Ebenso kann die farbliche Außengestaltung auch mithilfe der Kleinen erfolgen. Auf die Sicherheit sollte in jedem Fall großen Wert gelegt werden. So sollten Geländer bei größeren Häusern vorhanden sein und auch bei Fenstern ein geeigneter Schutz bestehen.

Wohnen im Baumhaus
Baumhäuser, die für den täglichen Bedarf gebaut werden, sind vom normalen Hausbau verschieden. Die Baumstatik spielt hier eine erhebliche Rolle. Unterschiedliche Modelle von Baumhäusern für Hotelanlagen bis hin zu Büros gibt es bereits. Spezielle Firmen für die Architektur und den Bau der Häuser können eigens dafür engagiert werden, sodass ein ganz individuelles Heim entsteht. Der Hausbau im eigenen Garten, um den Kindern eine aufregende Spielmöglichkeit zu bieten, ist daher eine im Vergleich leichte Übung. Wer nicht alle Teile einzeln kaufen möchte, kann auch fertige Bausätze im Baumarkt erwerben.

Tags: , , , ,

Die Kommentare sind geschlossen.